Company Logo

Interfacedesign und Entwicklung Intranet

Technische Universität Dresden k

Dresden, Germany

May 26
Job Description



Unter der Leitung der Rektorin und des Chief Officer Digitalisierung und Informations-management ist im Dezernat 7, im Projektteam Intranet, ab sofort eine Stelle für
Interfacedesign und Entwicklung Intranet
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 11 TV-L)

zu besetzen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen hohen Stellenwert. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bitte vermerken Sie diesen Wunsch in Ihrer Bewerbung.

An der Technischen Universität Dresden soll ein innovatives Intranet als effiziente, interaktive interne Kommunikationsplattform entstehen, die ein offenes und kreativitätsförderndes motivierendes Klima sowie Wissensmanagement unterstützt. Über das Intranet soll der Informationsfluss zwischen den Beschäftigten struktur- und standortunabhängig verbessert und beschleunigt werden und in alle Kommunikationsrichtungen möglich sein. Es soll interne Wissensressourcen bündeln, optimal verfügbar machen sowie Austausch und Zusammenarbeit erleichtern.

Aufgaben:

Analyse, Priorisierung und Umsetzung von Anforderungen über die Initialphase hinaus, damit das Intranet den sich wandelnden Bedarfen einer sich weiterentwickelnden Organisation gerecht wird
Entwicklung eines umfassenden Interface- und Interaktionsdesign für das Intranet als einer barrierefreien, multifunktionalen, interaktiven Kommunikationsplattform mit exzellenter User Experience und Usability
kontinuierliche Weiterentwicklung der Systemoberfläche sowie der Funktionalitäten des Intranets
Konzeption, Durchführung und Auswertung von UX- und Usability Tests sowohl im Projektverlauf als auch im Sinne einer kontinuierlichen Evaluation und Weiterentwicklung des Systems
kontinuierliche Marktbeobachtung und -analyse für Auswahl und Aktualisierungen der technologischen Basis des Intranets
fachliche Begleitung der Beauftragungen, Umsetzungen und Abnahmen von Systementwicklungen, Überprüfung der UX und Usability- sowie Barrierefreiheitstests
Analyse von Interface- und Interaktionsdesign bestehender Systeme bzw. existierender Informationsangebote und Services an der TUD
Entwicklung eines Gesamtkonzepts für ein TUD-weites, übergreifendes Interface- und Interaktionsdesign, dessen Ziel es ist, in der Architektur der Systemlandschaft eine durchgängig gute Usability sowie eine möglichst nahtlose und konsistente User Experience zu gewährleisten
Beratung und Unterstützung der Drittsysteme bei der Umsetzung von hierfür erforderlichen Anpassungen
TUD-weite Zusammenarbeit und Kommunikation mit Stakeholdern, IT-Verantwortlichen, Entwickler/innen und Nutzer/innen
Unterstützung bei Schulungen
selbstständige Weiterbildung, Beteiligung an fachspezifischen Foren

Voraussetzungen:

erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung mit dem Schwerpunkt Mensch-Computer-Interaktion oder ein vergleichbarer Abschluss mit Informatik- und Designbezug sowie mehrjährige Berufserfahrung in einem relevanten Aufgabengebiet
umfassende und anwendungsbereite Kenntnisse zu aktuellen IT- und Software-Technologien, Web-Entwicklungswerkzeugen und Programmiersprachen für Web-Anwendungen sowie deren Entwicklungstrends
technisches Verständnis und Erfahrungen bei der Einführung großer Software-Lösungen
Erfahrung mit der Durchführung von Usability Tests
umfassende Kenntnisse zu digitaler Barrierefreiheit
souveräner Umgang mit modernen Kommunikations- und Informationstechnologien, Kollaborationswerkzeugen sowie Layout- und Bildbearbeitungssoftware
Erfahrung mit agilen Arbeitsweisen und Prozessen
ausgeprägte strategische und konzeptionelle Kompetenzen
hohes Maß an Engagement, Flexibilität und eigenverantwortlichem Handeln.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einer konzeptionellen und lösungsorientierten Arbeitsweise, sehr guten kommunikativen Fähigkeiten, Organisationsgeschick, Teamfähigkeit und einem routinierten Umgang in und mit Konfliktsituationen. Die Persönlichkeit muss in der Lage sein, selbstständig, strukturiert, analytisch, verbindlich und mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung komplexe Grundsatzfragen zum Ergebnis zu führen und innerorganisatorisch als Träger der Digitalisierung zu agieren.

Wir bieten Ihnen einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen mit einem interessanten, vielseitigen und anspruchsvollen Aufgabengebiet; flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf; eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten; eine attraktive betriebliche Altersvorsorge; ein vergünstigtes Personennahverkehrsticket (VVO-JobTicket des Freistaates Sachsen).

Die TU Dresden strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und Darstellung bisheriger Arbeiten im Themenfeld Intranet und Interfacedesign zum 21.06.2021 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, CDIO, Herrn Prof. Lars Bernard, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF–Dokument an cdio@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

Technische Universität Dresden

Die TUD ist eine der größten Technischen Universitäten in Deutschland und eine der führenden und dynamischsten Hochschulen in Deutschland. Mit 18 Fakultäten in 5 Bereichen offeriert sie ein weitgefächertes Angebot aus 121 Studiengängen und deckt ein breites Forschungs-Spektrum ab. Ihre Schwerpunkte Biomedizin und Bioengineering, Materialwissenschaften, Infor­ma­tions­technik und Mikroelektronik, Energie und Umwelt sowie Kultur und gesellschaftlicher Wandel sind bundes- und europaweit gut positioniert.